Aktivitäten, Foto, Video, Presse,Zeitungsberichte

2017 Kindergarten Besuch

2017 Besuch von Märkten ohne Lager

2016 Besuch von Märkten ohne Lager

2015 Pause

2014

Speyer,

Samstag, 30. und Sonntag 31.    August 2014

 

 

 

 


RIRARO Haßloch 2014

 

 

2013

Kinderfest auf dem alten Bauhaus Gelände

14.07.2013 BREZELFEST UMZUG

RIRARO Umzug Haßoch

2012

15.07.2012 BREZELFEST UMZUG

2011

2010 DVD

Memento Akkon - Aufbruch der Ordensritter" nennt sich das klassische Historienspektakel, welches das Publikum auf dem Hayner Burgfest 2010 in Faszination versetzte. Die Shows "Streiter des Himmels" und "Akkon flammat" zeigen in 50 packenden Theaterminuten den Konflikt zwischen König Richard von England und Sultan Saladin. Der dokumentarische Ansatz der Inszenierung wurde in ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Schauspiel mit viel Action gepackt. Der nächtliche Angriff der Kreuzritter auf das Tor der Stadt Akkon bildet den Abschluss einer spannenden Erzählung, die über ein Jahr Planungszeit benötigte.

Wir haben bei diesen Spektakeln mitgewirkt und sind direkt unten auf dem Cover zu sehen.

2010


2010 Bauarbeiten am Denkmal

2010

Gründung

Gegründet wurde die IG parallel zu den Planungen der Kaiserhochzeit 1310 ,und was damals im Sept.2010 und 1310 geschah, war die zündende Idee,die Komturei Heimbach IG zu gründen.

 

  Presseartikel :

Eine Kaiserhochzeit wie anno 1310
Mittelalterspektakel in Speyer und Zeiskam erinnert an Großereignis vor 700 Jahren

 700 Jahre Kaiserhochzeit - Samstag, 4. September in Zeiskam und Sonntag, 5. September in Speyer

Die historische "Kaiserhochzeit" zwischen Johann von Luxemburg und der Königstochter Elisabeth von Böhmen vor 700 Jahren - aus dieser Verbindung gingen drei deutsche Kaiser und alle böhmischen Könige bis zum Ende der Kaiserzeit hervor - wird im Rahmen des Kulturaustauschs der Partnerregion Mittelböhmen und Rheinland-Pfalz an den Orten des damaligen Geschehens, in Zeiskam - "Komturei Heimbach" - und in Speyer - mit großem Aufwand und hochkarätigen Musik-, Theater- und Pferdedarbietungen nachgespielt und gebührend gefeiert.

Samstag, 4. September in Zeiskam:

Schauplatz des Zeiskamer Teils ist der schöne Platz in der Manege des "Löwenhofs", der die ehemalige Komturei Heimbach symbolisieren soll.Das Schauspiel beginnt gegen 15.00 Uhr mit dem Einzug der Braut zu Pferde, es folgen der Empfang durch Kaiser Heinrich VII. und seine Gattin, Königin Margarethe, die Kurfürsten und den Hofstaat. Ein Festspiel mit Hoheiten (u. a. Zwiebelkönigin und Zwiebelprinzessin) und ein Minnesängerwettstreit, dargeboten von den "Trifels-Minnesängern" (sieben Sänger und zwölf Musikanten), zu Ehren von Prinzessin Elisabeth schließen sich an. Ein Bericht über die Wiederentdeckung der Komturei - vorgetragen auf pfälzisch von den Zeiskamern "Fritz" und "Schorsch" - Chorlieder, präsentiert u. a. von den Liederkranz-Chören Zeiskam, mittelalterliche Schreittänze,  Fanfaren-Aufmärsche, Darbietungen von Gauklern, Jongleuren und Akrobaten sowie Reitvorführungen sind nur einige der weiteren aufwändig gestalteten Szenen.

Sonntag, 5. September in Speyer:

Der zweite Teil des prächtigen Spektakels, die eigentliche Vermählungszeremonie, findet am 05. September in Speyer statt, mit der Aufführung der ersten mehrstimmigen Messe der Musikgeschichte - La messe de Nostre Dame, komponiert vom Minnesänger und Dichter Guillaume de Machaut und dargeboten vom Ensemble "Ordo Virtutum" - im Kaiserdom.

Der Festumzug (startet ca. 13.00 Uhr als Stationentheater vom "Altpörtel" zum Dom, wo an dessen Westseite Heinrich VII. seinen Sohn mit Gefolge erwartet. Es folgen die Trauung vor dem Dom und die Aufführung der Mariemesse im Dom. Ein Festbankett an der Dom-Nordseite mit Vorführung von Musikdarbietungen, Theater, Tänzen und Reiterspielen runden die "Kaiserhochzeit" ab.

An beiden Tagen war das SWR-Fernsehen  - sowie das tschechische Fernsehen vor Ort  .